scheuvens + wachten plus Planungsgesellschaft mbh

Klimasiedlung Wiescherstraße in Herne

Nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb nach RPW 2013

Klimasiedlung Wiescherstraße in Herne

Auslober

Stadt Herne
Fachbereich Umwelt und Stadtplanung
Abteilung Verbindliche Bauleitplanung

Informationen zum laufenden Verfahren

Die Stadt Herne hat diesen Wettbewerb aktuell ausgeschrieben. Sie können sich noch bis zum 8. Juni 2022 für die Teilnahme an dem Wettbewerb bewerben.

Weitere Informationen, die Bewerbungsbedingungen und die benötigten Unterlagen finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

Eckdaten des Verfahrens

  • nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb nach RPW 2013
  • Wettbewerbsgegenstand: Städtebau, Stadtplanung
  • 8 Wettbewerbsteilnehmende, Auswahl über Bewerbungsverfahren
  • Wettbewerbssumme: 35.000,- EUR (netto)
  • Registriert bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen unter W 27/22

Auszug aus der Aufgabenstellung

Die Stadt Herne will sich mit der Entwicklung einer Klimasiedlung auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei an der Wiescherstraße dem einerseits hohen Bedarf an neuem Wohnraum und andererseits den Folgen des fortschreitenden Klimawandels stellen. 

Daher verlangt insbesondere die städtebauliche Entwurfsplanung einen diesen Anforderungen Rechnung tragenden besonderen kreativen und innovativen Ansatz. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an ein städtebauliches Konzept für die rund 2,3 ha große Fläche. Um eine qualitativ hochwertige Auswahl an städtebaulichen Konzepten und Ideen als Grundlage für die Bauleitplanung und die weitere bauliche Realisierung zu erhalten, lobt die Stadt Herne diesen Wettbewerb aus.

Voraussichtliche Terminschiene

  • Abgabe Teilnahmeantrag:                                       8. Juni 2022, 17.00 Uhr
  • Voraus. Versand der Unterlagen:                            ab 18.07.2022
  • Rückfragenkolloquium:                                          17.08.2022
  • Abgabe der Wettbewerbspläne:                              7.10.2022
  • Abgabe der Wettbewerbsmodelle:                          18.10.2022
  • Sitzung des Preisgerichts:                                     23.11.2022