scheuvens + wachten plus Planungsgesellschaft mbh

Grüne Umweltachse in Hamm-Werries

Nichtoffener städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb, 2021

Grüne Umweltachse in Hamm-Werries

Auftraggeber

Stadt Hamm

Informationen zum laufenden Verfahren

Die Bewerbungsfrist zu diesem Wettbewerb läuft derzeit. Über Ihre Bewerbung würden wir uns sehr freuen. Weitere Informationen, die Bewerbungsbedingungen und die benötigten Unterlagen finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

Eckdaten des Verfahrens

  • nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb nach RPW 2013
  • Wettbewerbsgegenstand: Landschaftsarchitektur und Stadtplanung
  • 12 Wettbewerbsteilnehmende, davon 3 gesetzte Büros
  • Wettbewerbssumme für Preise und Anerkennungen: 125.000 EUR (inkl. MwSt.),

Auszug aus der Aufgabenstellung

Die Stadt Hamm hat für den Stadtteil Werries ein umfangreiches Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erstellt. In den Handlungsfeldern Stadtbild und Zentrumsfunktion, Wohnen und Quartiere, Grün- und Freiraum, Mobilität und Verkehr wurden die Defizite und Entwicklungsoptionen des Stadtteils aufgearbeitet. Das zentrale und wichtigste der Schlüsselprojekte ist die Aufwertung der Achse zwischen Maximilianpark und Kanal. Die Aufwertung dieser Achse soll einen positiven Entwicklungsschub für den Stadtteil bewirken und ist auch in Verbindung mit der Internationalen Gartenausstellung Ruhrgebiet 2027 zu sehen.

Auf der Grundlage des ISEKS soll nun im Rahmen dieses Wettbewerbs für die „Grüne Umweltachse“ zwischen dem Maximilianpark und dem Datteln-Hamm-Kanal ein städtebaulich-freiraumplanerisches Gesamtkonzept erarbeitet werden. Entlang dieser Achse soll für die ca. 17,5 ha große Wettbewerbsfläche eine attraktive Wege- und Freiraumverbindung unter Einbeziehung der angrenzenden Räume und Funktionen entwickelt werden. Dabei geht es geht es einerseits um eine Gesamtkonzeption, auch für Flächen, die erst mittel- bis langfristig einer neuen Nutzung zugeführt werden können als auch um Entwürfe für kurzfristig realisierbare Vorhaben. Mit dem Wettbewerb sollen daher neben einer Gesamtkonzeption umsetzungsfähige freiraumplanerische Entwürfe zur Neugestaltung und zum Umbau dieses Bereichs gefunden werden.

Voraussichtliche Terminschiene

  • voraus. Versand der Unterlagen: 28.05.2021
  • Rückfragenfrist: 10.06.2021
  • Rückfragekolloquium: 16.06.2021
  • Abgabe der Wettbewerbspläne: 19.08.2021
  • Sitzung des Preisgerichts: 06.10.2021

 

Rückfragen im Bewerbungsverfahren

Rückfragen im Bewerbungsverfahren sind an folgende Emailadresse zu richten:

werries(at)scheuvens-wachten.de

Die Beantwortung der Rückfragen erfolgt gesammelt in einem PDF-Dokument, dass jeweils in der aktuellsten Fassung im Folgenden unter "Download der Unterlagen" zur Verfügung gestellt wird.