scheuvens + wachten plus Planungsgesellschaft mbh

Nachhaltig Wohnen mit Holz im Quartier Lambertz

Landeswettbewerb 2021 in Würselen-Broichweiden

Nachhaltig Wohnen mit Holz im Quartier Lambertz

Auftraggeber

  • Hauptausrichter: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und
    Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG),
    vertreten durch das Referat 'Experimenteller Wohnungsbau'
  • Ausloberin: Aachener Printen- und Schokoladenfabrik Henry Lambertz GmbH & Co. KG, vertreten durch die Wilhelm Kinkartz GmbH & Co. KG
  • Mitausloberin: Stadt Würselen
  • Kooperationspartnerin: Architektenkammer NW

Informationen zum laufenden Verfahren

Die Bewerbungsfrist zu diesem Wettbewerb läuft derzeit. Über Ihre Bewerbung würden wir uns sehr freuen. Weitere Informationen, die Bewerbungsbedingungen und die benötigten Unterlagen finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

Bewerbungsfrist: 05.11.2021, 17:00 Uhr
(Posteingang im Büro scheuvens + wachten plus)

Eckdaten des Verfahrens

  • nichtoffener einphasiger Realisierungswettbewerb nach RPW 2013
  • Wettbewerbsgegenstand: Planung von Gebäuden, Architektur; Landschafts- und Freiraumplanung; Städtebau, Stadtplanung, Stadtentwicklung
  • 30 Wettbewerbsteilnehmende, davon 8 gesetzt
  • Wettbewerbssumme für Preise: 80.000,- EUR (inkl. MwSt.)

Auszug aus der Aufgabenstellung

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW richtet in 2021 einen Landeswettbewerb am Standort Würselen-Broichweiden aus.

Anlass ist eine ca. 4 ha große Industriefläche, die aufgrund von Standortverlagerungen seit 2016 brachliegt und in den kommenden Jahren auf Grundlage dieses Wettbewerbs als zukunftsfähiger Wohnstandort neu entwickelt werden soll. Das Wettbewerbsgebiet gliedert sich in drei Teilbereiche auf. Der größte Teilbereich unterliegt einer Umsetzungsverpflichtung des Investors, die weiteren Teilbereiche sollen optional umgesetzt werden. Das bedeutet, dass alle Teilbereiche auch unabhängig voneinander funktionieren müssen.

Ziel des Verfahrens ist es, beispielhafte Lösungen zu finden, wie Industriebrachen zu nachhaltigen und zukunftsfähigen Wohnquartieren auch und insbesondere für Ortsteile von Mittelzentren entwickelt werden können.

Das Thema des Einsatzes von Holz als nachhaltiger Baustoff stellt dabei in diesem Landeswettbewerb einen neuen zentralen Aufgabenschwerpunkt dar. Ein erhöhter energetischer Standard ist angedacht.

Voraussichtliche Terminschiene

  • voraus. Versand der Unterlagen:            ab 09.12.2021
  • Rückfragenkolloquium:                          20.01.2022
  • Abgabe der Wettbewerbspläne:             18.03.2022
  • Abgabe des Wettbewerbsmodells:         28.03.2022
  • Sitzung des Preisgerichts:                    24.05.2022

 

Rückfragen im Bewerbungsverfahren

Rückfragen im Bewerbungsverfahren sind an folgende Emailadresse zu richten:

landeswettbewerb(at)scheuvens-wachten.de

Die Beantwortung der Rückfragen erfolgt gesammelt in einem PDF-Dokument, dass jeweils in der aktuellsten Fassung im Folgenden unter "Download der Unterlagen" zur Verfügung gestellt wird.