scheuvens + wachten plus Planungsgesellschaft mbh

Integriertes Entwicklungskonzept Innenstadt Kiel (IEK)

Innenstadtkonzept, 2018

Integriertes Entwicklungskonzept Innenstadt Kiel (IEK)

Auftraggeber

Landeshauptstadt Kiel

Aufgabenstellung

Das integrierte Entwicklungskonzept für die Innenstadt Kiels soll aufbauend auf bereits vorliegenden Planungen, Konzepten und Gutachten umfassende städtebauliche, stadtgestalterische und funktionale Konzeptionen aufzeigen. Damit soll insbesondere auf den zeitgemäßen Trend „Zurück in die Stadt“ reagiert und neue Angebote in urbanen Lagen generiert werden. Neben der Aktivierung vorhandener Flächen- und Entwicklungspotentiale zur Steigerung einer vielfältigen und vitalen Mitte sind der Einzelhandelsbereich, der öffentliche Raum sowie die Belebung der Wohnfunktion zu beachten.

Das integrierte Innenstadtkonzept soll mögliche städtebauliche und räumliche Entwicklungen aufzeigen und gleichzeitig als Diskussions- und Entscheidungsgrundlage für die Öffentlichkeit, Innenstadtakteure und politische Gremien dienen. Aus diesem Grund nimmt der diskursive Planungsprozess mit einer umfangreichen Bürgerbeteiligung einen hohen Stellenwert ein.

Zunächst dienen eine Bestandsaufnahme und eine Analyse wichtiger Untersuchungsfelder der Positionsbestimmung für die Innenstadtentwicklung. Dabei werden bereits erste lokale Akteure sowie die Kieler Bürger über verschiedenartige Beteiligungsformen einbezogen. Darauf aufbauend können ein Leitbild als Zielvereinbarung für die planerische Konkretisierung und wesentliche Handlungsschwerpunkte mit Maßnahmen erarbeitet werden. Die Ergebnisse aus den Beteiligungsformaten und der planerischen Konzeption werden abschließend in einem umsetzungsorientierten, städtebaulichen und räumlichen Integrierten Entwicklungskonzept für die Innenstadt Kiels zusammengefasst.     

Die Herausforderungen sind neben der umfangreichen Einbeziehung der lokalen Innenstadtakteure, der Kieler Bürger sowie der politischen Gremien, die Integration des Fördeufers in die Innenstadt, der Umgang mit den stadtstrukturellen Gegebenheiten des Wiederaufbaus sowie die Belebung der Innenstadt durch eine stärkere Wohnfunktion und neue Zielgruppen. Weiterhin sollen zeitgemäße Fragen der Planung bezüglich der Digitalisierung und neuer Mobilitätsformen in der Stadt aufgegriffen werden.

 

Leistungen

  • Erarbeitung eines Integrierten Entwicklungskonzeptes für die Innenstadt Kiels
  • Aktive Beteiligung zentraler Akteure sowie der Kieler Bürgerschaft
  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen im Rahmen verschiedener Beteiligungsformate
  • Abstimmung der Konzeptergebnisse in Kooperation mit Bürgerschaft und Verwaltung
  • Dokumentation der Ergebnisse 

 

Kooperation

  • Junker + Kruse Stadtforschung Planung