scheuvens + wachten plus Planungsgesellschaft mbh

Hochschulquartier mg+

Dialogorientierte Erarbeitung eines Städtebaulichen Rahmenplans, 2018-2019

Hochschulquartier mg+

Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach

Projektbeschreibung

Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt, beabsichtigt für die Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach ein umfassendes städtebauliches Grundkonzept, einen „Rahmenplan Hochschulquartier mg+“ zu erarbeiten.

Die Stadt reagiert damit auf einen tiefgreifenden Bedeutungswandel, in dessen Rahmen Bildungseinrichtungen in Städten – in Hinblick auf den Wandel von der Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft – eine neue Wertschätzung erfahren. Doch derzeit bestehen vielfältige Mängel, sodass der Hochschulstandort in Mönchengladbach sein Potenzial am Standort nicht ausschöpfen kann und darüber hinaus der Campus an der Webschulstraße seiner stadträumlichen Rolle als Bindeglied zwischen Gladbach und Rheydt nicht gerecht wird.

Mit der dialogorientierten Erarbeitung eines Städtebaulichen Rahmenplanes für das Hochschulquartier sollen daher städtebauliche und funktionale Mängel behoben, vorhandene Flächen- und Entwicklungspotenziale lokalisiert und im Sinne der zukunftsorientierten Entwicklung eines vielfältigen und vitalen Hochschulquartiers aktiviert werden.

Im Ergebnis soll ein schlüssiger Rahmenplan als Grundkonzept mit tragfähigen Handlungsempfehlungen für weitere detaillierte Planungen und für adäquate Instrumentarien sowie Maßnahmen- und Förderprogramme entstehen. Als informeller Planungsbaustein bildet der Rahmenplan schließlich die gemeinsame Diskussions- und Entscheidungsgrundlage aller am Planungsprozess beteiligter Akteure, die politischen Gremien und die städtische Verwaltung, für die nächsten Jahre.

Leistungen

  • Erarbeitung eines Städtebaulichen Rahmenplanes Hochschulquartier mg+
  • Durchführung Städtebauliche Bestandsaufnahme und Bewertung, Entwicklung von Leitbild Leitsätzen, Handlungsfelder und Handlungsräumen, Darstellung Gesamtplan und Benennung Einzelmaßnahmen
  • Aktive Beteiligung projektrelevanter Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger
  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen im Rahmen verschiedener Beteiligungsformate
  • Abstimmung der Konzeptergebnisse mit der Stadt Mönchengladbach
  • Dokumentation der Ergebnisse

 

Kooperation

  • scape Landschaftsarchitekten Gmbh
  • Runge IVP Ingenieurbüro für integrierte Stadtplanung
  • tetraeder.com gmbh